Donnerstag, 19. April 2018

die zweite zum 18.

Für die Jungskarte zum 18. Geburtstag war mir sofort klar,
dass ich dafür den "Käfer" einsetzen möchte.
Ich bin mit meinem Werk auch äußerst zufrieden und die Karte
gefällt mir richtig gut - das ist nicht immer so.
Für den "18"-er habe ich mir mit der Cameo eine Schablone erstellt
und mit dem Schwämmchen geinkt. Die Fahrbahn und Birthday
sind gestempelt und das happy wurde ausgestanzt.





Ich bin gespannt, ob Dir meine Karte auch so gut gefällt.
Ich habe festgestellt, dass in den letzten Wochen die Besuche auf meinem Blog etwas rarer werden
und habe mir Gedanken gemacht, an was das wohl liegt?
Auf der einen Seite denke ich, dass viele bei Instagram unterwegs sind, da ist man einfach schneller durch. Oder hängt auch diese neue Datenschutzverordnung damit zusammen und wohl schon einige ihre Blogs geschlossen haben?

Dennoch freue ich mich, dass Du hier warst.
Iris


Kommentare:

  1. Der Käfer!! Der ist dir superschön gelungen, wunderbar plastisch… so als könnte er direkt losfahren.
    Ein anderes Alter und ich würde mich riesig freuen ;))
    Ja über Instagram und Co und was das mit den Blogs macht, habe ich mir auch schon so meine Gedanken gemacht. Vielleicht liegt wirklich viel an dem Reiz des schnelleren…
    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, die Jungs-Geburtstags-Karte mit dem Käfer ist wunderschön. ♥♥♥

    Das mit den Blogs ist mir auch aufgefallen. Ich denke, dass es mit den von dir genannten Punkten zusammenhängt. Echt schade.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Iris, die Karte ist der Knaller!
    Der Käfer ist klasse, doch du hast ihn derart schön "eingefärbt", dass er richtig metallisch wirkt und so, als wäre er schon in die Jahre gekommen. Ein Liebhaberstück eben. :)
    Die schablonierte Zahl und der "Happy"-Schriftzug gefallen mir hierzu auch ganz toll.
    Die Karte ist dir rundum gelungen.
    Liebe Grüße
    Katrin
    P.S. Schon vor einiger Zeit habe ich prognostiziert, dass Instagram den Blogs den Todesstoß verpassen wird. Die DSGVO hat nun ihren Rest dazu getan...
    Sehr schade, denn die meisten Blogs haben Charme und spiegeln ihre Betreiber wieder. Nicht selten findet ein toller Austausch statt, den man bei Instagram & Co. vermisst.

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.