Mittwoch, 11. Januar 2017

Januar-Geburtstagskinder

... haben wir gleich 2 in der Familie.
Den Anfang macht unser Jüngster und da er ein großer Fußballfan ist,
habe ich die Einladungskarten im Fußballdesign gestaltet. 
Motive im Internet gesucht, mit dem Silhouette Programm nachgezeichnet,
den elfer hinzugefügt und verschweißt und geschnitten hat es die Cameo.

Ich mußte in den letzten Jahren immer wieder feststellen, dass die Kinder
es gar nicht schätzen, wenn sie schöne Einladungen und aufwendige Mitgebsel erhalten,
oft sind die schon zerlegt, bis sie zu Hause ankommen und daher bleibe ich hier
eher minimalistisch und betreibe keinen großen Aufwand mehr.
Wie geht es da euch so?




Macht's gut
Iris

Kommentare:

  1. Wie schön! Tolle Idee ;)
    Da hat er sich aber gefreut.
    Du bist eine Fußball-Mama, cool und ich erinnere mich dank dir gerade gerne an die Zeit meines Kleinen der nun groß ist.
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  2. So eine Cameo hat schon was... :-)
    Ich verzichte bei den Kindergeburtstagen so gut es geht auf Mitgebsel. Wenn wir gemeinsam was basteln, das dürfen sie natürlich mit nach Hause nehmen. Aber eigentlich finde ich es voll übertrieben, wenn Kinder vom Kindergeburtstag heimkommen und haufenweise Sachen mitbringen... Das Geburtstagskind soll ja die Geschenke bekommen - nicht andersrum ;-)
    Bei uns steht nächste Woche wieder ein Kindergeburtstag an. Unter dem Motto "Wo ist die Kokosnuss". Und wir basteln zusammen mit den Kindern Kettenanhänger aus Kokosnussschalen. Das ist dann das Mitgebsel, das sie hoffentlich zu schätzen wissen, weil sie es selber gemacht haben.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen